industrial designer

ZHdK Bachelorarbeit Juni 2014

Bei einer Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse) behandeln sich die Nierenpatienten zu Hause selber. Im Vergleich zur öfters praktizierten Hämodialyse, die in Dialysezentren durchgeführt wird, fördert diese Methode die Eigenverantwortung und Mobilität der Betroffenen. Sie ist zudem wesentlich kostengünstiger. Dieses Dialysegerät vereinfacht die Handhabung dieses anspruchsvollen Behandlungsprozesses merklich und ein mechanisches Feedback verhindert eine Falschanwendung. Die Ästhetik des Gerätes vermittelt zudem Zuverlässigkeit und Einfachheit im Gebrauch, die Betroffenen werden so befähigt statt ausgegrenzt.

in Zusammenarbeit mit Stephan Fox (ETH PdZ)